LOS!input – Ergebnisse

Die LOS!-AG hat alle bisher eingetroffenen LOS!inputs geprüft. Sofern sie die Region Solothurn und Umgebung betrafen, hat sie auf diesen LOS!inputs basierende Anträge formuliert und an die zuständigen Stellen gerichtet. Details dazu finden Sie in der unten stehende Liste, welche regelmässig aktualisiert wird.

Status:  Status: pendent pendent    Status: realisiert realisiert    Status: abgelehnt abgelehnt

16. November 2019

Anliegen

Solothurn, Ypsomed-Kreuzung: Velofahrer, die von der Weissensteinstrasse her Richtung Jumbo geradeaus fahren, werden von ebenfalls so fahrenden Autos in die Pfosten gedrängt …

Mehr>>

16. November 2019

Anliegen

Solothurn, Industriestrasse/Heidenhubelstrasse: An dieser Kreuzung kommt es immer wieder zu kritischen Situationen zwischen Autos, die von der Grenchenstrasse her die Industriestrasse heraufkommen und nach links abbiegen wollen einerseits, und anderseits Velos, die von der Heidenhubelstrasse (Westteil) her nach rechts in die Industriestrasse abbiegen wollen …

Mehr>>

1. Oktober 2019

Anliegen

Bellach, Bielstrasse: Die Velowege entlang der Bielstrasse werden auf dem Trottoir geführt. Beim Kreisel Bielstrasse/Tellstrasse/Gurzelenstrasse ist die Einfahrt in den Kreisel für Velofahrer so geregelt, dass sie auf einer eigenen Spur ohne Vortritt direkt in den Kreisel fahren …

Mehr>>

7. Juli 2019

Anliegen

Riedholz, Baselstrasse: Unterschiedliche Vortrittsregelung des Veloweges entlang der Baselstrasse im Dorf Riedholz bei Einmündungen aus dem Dorf. Ergibt immer wieder gefährliche Situationen und auch Unfälle …

Mehr>>

29. Mai 2019

Anliegen

Solothurn, Baseltor: Für Radfahrer, die von Riedholz / Feldbrunnen her in die Stadt fahren bestand mal ein gedeckter Abstellplatz für Fahrräder bei der Reithalle…

Mehr>>

29. Mai 2019

Anliegen

Feldbrunnen, Rad- und Fusswege Baselstrasse entlang des Trassees der asm: Zu eng, durch Vegetation verengt …

Mehr>>

28. April 2019

Anliegen

Bernstrasse Schnottwil: Leider muss ich beim Befahren der Bernstrasse vom Limpachtal herkommend Richtung Schnottwil immer wieder feststellen, dass Autos und Lastwagen die Radfahrer bergwärts mit sehr geringem Abstand überholen …

Mehr>>

19. November 2018

Anliegen

Verbindung Lohn–Bismarck: Das äusserst schmale, unübersichtliche Strassenstück vom Landi-Abzweiger (Gemeindegebiet Bätterkinden BE) bis zum Restaurant Bismarck (Gemeindegebiet Küttigkofen, Buchegg SO) mit Fortsetzung ins Limpachtal teilen sich Fussgänger, Velofahrer, Mofa- und Motorradfahrer, Automobilisten, Busse und Lastwagen gemeinsam …

Mehr>>

16. November 2018

Anliegen

Recherswil–Kriegstetten: Fehlender Veloweg zwischen Recherswil und Kriegstetten...

Mehr>>

15. November 2018

Anliegen

Luterbach–Flumenthal–Niederwil: Nach der Aarebrücke, nach Aufhebung von Tempo 60, wird bis zur Hinterriedholzkreuzung ziemlich Gas gegeben. Dies ist für Velofahrer sehr unangenehm bis gefährlich ...

Mehr>>

21. März 2018

Anliegen

Solothurn, Unterführung Hauptbahnhof: Die Einfahrt (Mischzone Fuss- und Velo) wird mehr und mehr durch abgestellte Velos eingeengt, fahren ohne Fussgänger/innnen zu behindern wird dadurch verunmöglicht oder zumindest ...

Mehr>>

17. Februar 2018

Anliegen

Solothurnstrasse «Einfahrt» Wassergasse und alte Bernstrasse, Lohn-Ammannsegg: Von Biberist herkommend erreicht man auf dieser Strecke eine relativ hohe Geschwindigkeit (geht abwärts) und trifft bei den erwähnten Stellen auf einen zu steilen Absatz ...

Mehr>>

22. Dezember 2017

Anliegen

Biberist, Engestrasse Höhe Fliederweg Tankstelle Richtung Solothurn und Enge Richtung Biberist Auffahrt Busspur / Radweg: Radweg 45Grad Auffahrt und Abfahrt. Ist für die tägliche Fahrt zur Arbeit ein Risikofaktor erst recht bei Schnee. Starke Schläge auf Fahrrad und Körper sind die Folge. Wie funktioniert das mit Fahrradanhänger ...

Mehr>>

10. Dezember 2017

Anliegen

Solothurn, Veloparking Hauptbahnhof: Die zweistöckigen Veloabstellanlagen sind eine Krise. Das Material ist schlecht, es harzt und darum ist das ganze locker eingestellt, so dass es dafür wackelt. Die Qualität des Materials gilt selbst in SBB-Kreisen (die es auf ihrer Parking-Seite ja selber auch montiert haben) als Negativbeispiel ...

Mehr>>

10. Dezember 2017

Anliegen

Solothurn, Veloparking Hauptbahnhof: Das Veloparking beim Hauptbahnhof platzt aus allen Nähten, wie auch der Los-Newsletter vom Nov. 17 festhält. Vor einer Weile wurde endlich auch die nördliche Stirnseite des Parkings als Abstellplatz freigegeben. Inzwischen wurden dort aber ...

Mehr>>

26. September 2017

Anliegen

Solothurnstrasse Biberist: Problembeschrieb: Ich möchte mich über die Auf- und Abgänge des Velowegs an der neu konzipierten Solothurnstrasse in Biberist, ab Kreuzung Industriestrasse Richtung Solothurn, beschweren. Es handelt sich neuerdings um Schwellen, die mit dem Fahrrad nicht sehr angenehm zu überfahren sind, ...

Mehr>>

14. August 2016

Anliegen

Luzernstrasse Derendingen: Ich kann nicht verstehen, weshalb man die Radfahrer, die über die neue Holzbrücke Richtung Solothurn fahren, nicht gleich mit Hinweisschildern geradeaus Richtung Spielplatz weist, ...

Mehr>>

19. Mai 2016

Anliegen

Klingelpflicht Velofahrer: Die Radfahrer benützen die Klingel fast nicht mehr. Auf Strässchen ohne Trottoir, aber auch auf Trottoirs fahren Radfahrer oft zu schnell abwärts...

Mehr>>

9. Dezember 2015

Anliegen

Solothurn, beim Baseltor: Auf der Ostseite der Stadt fehlt ein gedeckter Velounterstand. Früher war einer auf der Südseite der Reithalle. Leider wurde dieser bei der Renovation der Reithalle entfernt. Heute stellen alle, die von Osten her in die Stadt fahren ihre Velos unreguliert und natürlich jeder Witterung ausgesetzt rund um die St. Ursenkirche oder irgendwo ab.

Mehr>>

9. Dezember 2015

Anliegen

Verbindung Feldbrunnen - Zuchwil: Will man zu Fuss oder mit den Velo von Feldbrunnen zum Sportzentrum Zuchwil benötigt man einen grossen Umweg via Baselstrasse (mit Überquerung derselben) Velobrücke Spazierweg bis Sportzentrum.

Mehr>>

9. Dezember 2015

Anliegen

Feldbrunnen, Baselstrasse: Südseitiger Rad- und- Fussweg ist zum Kreuzen oder Überholen zwischen Fussgänger und Radfahrer gefährlich und nicht praktisch. Zu schmal.

Mehr>>

9. Dezember 2015

Anliegen

Solothurn - Feldbrunnen: Baselstrasse Steinbrugg-St. Katharinen: Radstreifen wie auch Fussweg Südseite der Baselstrasse ist ab Steinbrugg (Solothurn) bis St.Katharinen praktisch ungeschützt und sehr schmal dem Autoverkehr ausgesetzt.

Mehr>>

16. Juni 2015

Anliegen

Derendingen, Biberiststrasse zwischen Damm- und Grüttstrasse: Durch die Verengung der Strasse fehlt der markierte Radstreifen. Da die Strassenbreite auf dieser ca. 400m langen Strecke ein Kreuzen von zwei Motorfahrzeugen plus einem Zweirad nicht zulässt und die kurvenreiche Strecke unübersichtlich ist, gibt es immer wieder gefährliche Überholmanöver. Dabei wird seten der vom Gesetz geforderte „genügende Abstand“ zum überholenden Zweirad eingehalten. Der markierte Radstreifen fehlt übrigens bis zur Hauptstrasse Derendingen-Kriegstetten.

Mehr>>

16. Juni 2015

Anliegen

Biberist, Hauptstrasse/Gerlafingerstrasse, Coop-Kreisel bis Emmenstrasse: Durch das hohe Verkehrsaufkommen wird das Linkseinspuren für Fahrradfahrer zu einem gefährlichen Manöver. Die motorisierten Verkehrsteilnehmer beschleunigen nach der Ausfahrt des Kreisels stark und lassen dem Langsamverkehr selten genügend Raum um sicher die Spur zu wechseln.

Mehr>>

20. Mai 2015

Anliegen

Buchegg, Strasse Tscheppach - Lüterkofen: Die Strasse zwischen Tscheppach und Lüterkofen ist teilweise unübersichtlich und schmal. Zusammen mit der Tatsache, dass es sich um eine Ausserortsstrecke handelt (80km/h), führt dies zu heiklen, ja gefährlichen Situationen für die langsamen und schwächeren VerkehrsteilnehmerInnen. Besonders gefährdet sind die "kleinen", unerfahrenen RadfahrerInnen (PrimarschülerInnen).

Mehr>>

29. März 2015

Anliegen

Bellach-Selzach, Parallelweg südlich der SBB-Linie: Der Veloweg zwischen Solothurn und Grenchen entlang der Bahnlinie wäre eine perfekte Verbindung zwischen diesen Städten für den Langsamverkehr. Leider fehlt seit Jahrzehnten ein knapp ein Kilometer langes Stück befestigter Belag zwischen Bellach und Selzach. Das und der durch die landwirtschaftliche Nutzung immer mehr zerbröckelnde Belag führen dazu, dass die Fahrt immer ungemütlicher wird. Und die Fahrt auf der Hauptstrasse ist eigentlich keine Alternative.

Mehr>>

17. März 2015

Anliegen

Zuchwil-Luterbach, Emmenspitz: Das Industriegebiet Luterbach-Süd soll mit nachhaltiger Mobilität (Velo und ÖV) optimal erschlossen werden. Die nationale Aareroute von Veloland Schweiz soll künftig am südlichen Ufer entlang geführt werden. Doch warum bloss will das Grossprojekt Emmenrenaturierung keine Brücke beim Emmenspitz realisieren? Ein Umweg (von 1 km) via gefährliche Kantonsstrasse zerstört das ganze Veloprojekt und die Attraktivität zum Velopendeln von Solothurn nach Luterbach-Süd! Auf der Luterbach-Strasse gibt es auch heute schon genug Unfälle mit Velofahrenden und die Strasse ist voll mit LKW's, deren toter Winkel ja bekannt ist.

Mehr>>

23. Oktober 2014

Anliegen

Solothurn, Bürenstrasse: Auf dem Fahrrad-Weg unter dem Autobahnzubringer-Viadukt Fahrtrichtung Solothurn–Lüsslingen, ca. 30 m westlich hat es im Belag ein tiefes Loch von ca. 30 cm Durchmesser. Sehr gefährlich, besonders jetzt unter dem Laub und auch nachts.

Mehr>>

5. Juni 2014

Anliegen

Solothurn, Berntorstrasse: Die Strasse ist umgebaut worden. Jetzt ist sie enger geworden. Durch Plastikdreiecke (temporär oder nicht?) auf der Strasse, zwischen Wengibrücke und Schöngrünstrasse, ist der Verkehr behindert. Für Velofahrer ist es sehr schwierig, einen Bus zu kreuzen, da diese Strecke jetzt zu schmal ist.

Mehr>>

7. Mai 2014

Anliegen

Stadt Solothurn: Wie im Newsletter beschrieben, sind tatsächlich einige Massnahmen bei Veloabstellanlagen in Solothurn getätigt worden. Nur überdachte Veloabstellanlagen gibt es immer noch viel zu wenige.

Mehr>>

27. November 2012

Anliegen

Biberist, Derendingerstrasse: Der bei der Papierfabrik vorhandene seperate Veloradweg auf der Derendingerstrasse sollte für beide Richtung mit dem Velo befahrbar sein und entsprechend markiert werden. Der markierte Radstreifen auf der Nordseite ist für Velofahrer viel zu gefährlich.

Mehr>>

27. November 2012

Anliegen

Solothurn, Schöngrünkreisel: Nach dem Kreisel Schöngrünstrasse (Bahnunterführung) Richtung Vorstadt ist für den Velofahrer ein lästiger Trottoirabsatz vorhanden.

Mehr>>

3. Juli 2012

Anliegen

Verbindung Solothurn - Bellach - Selzach: Die Rad­streifen entlang der H5 sind zwar korrekt dimensioniert, doch wegen dem hohen Tempo des übrigen Verkehrs ungemütlich. Der Feldweg entlang der SBB-Bahnlinie ist die beliebteste Langsamverkehrsroute.

Mehr>>

11. November 2011

Anliegen

Beleuchtung Affolterstrasse Luterbach - Deitingen: Im Winterhalbjahr ist das Befahren dieser Strasse in den Randstunden eine rechte Zumutung. Warum spart man immer mit der Beleuchtung? Das gleiche gilt auch für den Bännliweg Richtung Derendingen.

Mehr>>

10. Dezember 2010

Anliegen

Stalden, Landhausquai, Römerstrasse, Solothurn: Die Lage ist an verschiedenen Stellen, (z.B. Einmündung Stalden) sehr unübersichtlich; es kommt oft zu gefährlichen Begegnungen zwischen Autofahrern, Fussgängern und Radfahrern.

Mehr>>

24. April 2009

Anliegen

Untere Steingrubenstrasse zwischen Altwyberhüsli und Kulturgarage: Die Srasse ist eng und unübersichtlich. Velos werden hier oft trotzdem von Autos überholt.

Mehr>>

8. November 2008

Anliegen

Die Solothurnstrasse in Luterbach ist relativ stark befahren. Die Strasse ist sehr breit und wird oft zu schnell befahren. Verkehrsberuhigung wurde nur im Bereich des Schulhauses vorgenommen. Kinder und Jugendliche benützen deshalb mit ihren Velos oft das Trottoir, was die Fussgänger auf den Trottoirs gefährdet.

Mehr>>

26. Mai 2008

Anliegen

Verkehrsberuhigungsschwellen in Solothurn und Umgebung sind "Felgenkiller".

Mehr>>

15. Oktober 2007

Anliegen

Der Veloweg Lüsslingen - Solothurn ist im Bereich der Autobahnabfahrt sehr problematisch und es braucht dringend Massnahmen.

Mehr>>

17. Juli 2007

Anliegen

Auf der Strecke Solothurn-Flumenthal hat der Radfahrer auf dem parallelen Radweg an einigen Stellen Vortritt vor dem ab- und einbiegenden Verkehr, an anderen nicht. Warum ist dies nicht überall so (auch bei der Einfahrt in Riedholz (‚Chrüzli'), beim Restaurant Post in Riedholz und insbesondere bei der Hinterriedholz Kreuzung)?

Mehr>>

18. Juni 2007

Anliegen

Luzernstrasse, Solothurn: Von Zuchwil (Luterbachstrasse) Richtung Bahnhof Solothurn (Luzernstrasse) gibt es auf der Luzernstrasse einen Radweg. Es besteht aber keine Möglichkeit, nach links zum Bahnhof abzubiegen.

Mehr>>

10. Dezember 2006

Anliegen

Autobahnbrücke vom Birchi Center Richtung Zuchwil: Trotz Autofahrverbot auf der Brücke ist die Spur für die Velos sehr schmal und wird auf Zuchwiler Seite stark verengt.

Mehr>>

2. Dezember 2006

Anliegen

Niederwil–Luterbach: Die Kernfahrbahn auf der Jurastrasse hat deutlich zu weniger gefährlichen Überholmanövern von Autofahrern geführt. Die Führung des Veloweges auf dem Trottoir von Luterbach nach Flumenthal ist vertretbar. Warum wurde das Projekt nicht bis zur Hinterriedholzkreuzung durchgezogen? Eine weitere Ausbauetappe wäre die Fortsetzung nach Hubersdorf, Niederwil und Günsberg hinauf.

Mehr>>

24. März 2006

Anliegen

Unterführung «Blaue Post» Solothurn: Diese Unterführung ist die einzige sichere Velo-Verbindung unter den Geleisen der SBB hindurch. Dennoch ist diese Unterführung mit einem Fahrverbot für Velos belegt.

Mehr>>

24. März 2006

Anliegen

Stalden, Solothurn (Altstadt): Der flache Stalden sollte von VelofahrerInnen bergwärts befahren werden dürfen, der steile Kronenstutz talwärts.

An Samstagen (7.30 – 14.00) sollte auf dem Kronenplatz ein temporärer, bewachter Veloparkplatz für MarktbesucherInnen eingerichtet werden.

Mehr>>